MEISTERSCHÜLER.com | DieKunstVomGlauben
MEISTERSCHÜLER.com | DieKunstVomGlauben

GlaubensKünstler|VorGELESEN

 

Steiner

 

„Die merkwürdige Lebensreise eines möglicherweise zurechtverrückten  Gemüts auf dem Weg zu einem unbekannten Ziel, an dessen Erreichen sich nicht geringe Hoffnungen knüpfen.“

 

So lautet der Untertitel von Jens Böttchers Roman.

"Es gibt wohl auch Leben, die so langweilig sind, dass man lieber sterben würde, als ihr Hauptdarsteller zu sein. Meine Geschichte war alles andere als sterbenslangweilig. Ich war immerhin verrückt geworden." Millionär Johannes Steiner will im Sanatorium von Professor Rückert nur noch eines: seine Ruhe haben. In der großen kleinen Welt des Irrsinns trifft er auf fremde Psychopathen, Engelsmenschen, Familie Buddha und am Ziel seiner Lebensreise endlich auch: Gott. Die Biografie des fiktiven Millionärs Steiner ist in einer wunderbar poetischen Sprache verfasst und wirkt lange nach. Mit Humor und Selbstironie beschreibt der Protagonist seinen Lebensweg, das Leben im Sanatorium, dessen „Insassen“, aber auch die Menschen in der sogenannten „normalen“ Welt. Seine Grundfrage ist sehr menschlich: Wie kann das Unglück des Einzelnen von der Liebe Gottes aufgefangen werden? Steiners Weg zur Antwort dauert 60 Jahre und zeigt auf, dass es keine einfache Antwort ist. Aber selbst in seinen tiefsten Verzweiflungen glüht immer noch ein Fünkchen Hoffnung.

Mich haben unter anderem auch die kuriosen Persönlichkeiten der Geschichte sehr bewegt. Der Blick über den Tellerrand der eigenen Gotteserfahrung war bereichernd und wirklich herzbewegend.  Die Lektüre ist nicht zielgerichtet auf eine bestimmte Auflösung ausgerichtet. Sie lässt Fragen offen, denn sie beschäftigt sich rein subjektiv mit existentiellen Lebensfragen. Der Autor Jens Böttcher hat selber schon eine schwere Lebenskrise überwunden und vieles, was im Buch geäußert wird, hat autobiografische Züge.

Wenn Sie Liebhaber von skurrilen aber liebenswerten Romanen sind, keine schnellen und platten Lösungen erwarten und sich gerne selber auf die Suche nach Antworten machen, dann ist diese Lektüre genau das Richtige für Sie.

 

Jens Böttcher „Steiner.“, Brendow Verlag

 

 

 



AKTUELLES

 

einzigARTich|Ausstellungen

"ABC der Gnade"

Gruppenausstellung des Kunst-Forums der FeG Bonn

20.11.2016 Vernissage

Dauer 12 Monate

 

 

 

 

 

 

 

Alle  gefundenen Rechtschreib- oder sonstige Fehler dürfen behalten werden.

 

 

Alle hier veröffentlichten Bilder, Fotos, Gedichte, Artikel und Geschichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht, auch auszugsweise, ohne meine ausdrückliche Genehmigung kopiert, vervielfältigt und/oder veröffentlicht werden.

 

Ich hoffe auf und bitte um das Verständnis der ehrenwerten Leser!

 

 

 

Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.  Für all diese genannten Adressen gilt: ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller angegebenen Seiten auf allen Webseiten inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© M. Hofmann