MEISTERSCHÜLER.com | DieKunstVomGlauben
MEISTERSCHÜLER.com | DieKunstVomGlauben

KunstVomGlauben

Pulpe

 

 

Jenny Verplanke, die ich beim Christian Artists Seminar 2013 kennenlernen durfte, hat mich dazu inspiriert, Pulpe als Medium zu verwenden.

Schubladen, Schablonen, Klischees: Das sind Themen, die mich schon immer beschäftigen. Angepasst leben, sich Normen und  Mustern zu unterwerfen, die um ihrer selber aufgestellt wurden und nicht auf dem Fundament von Gottes Liebe gegründet sind, fordern mich zur Rebellion heraus. Mein Vater hat mir mal einen Anstecker geschenkt. Darauf stand: „Ich bin eine kleine radikale Minderheit!“ Er, der selber sein Leben riskierte, um im 3. Reich gegen Hitler Widerstand zu leisten, hat meinen Wiederstand verstanden.

Schamlos Ungehörig  Unpassend Frei

 

 

Bloß vor Dir

 

Hiob 1,21

Ich bin nackt von meiner Mutter Leibe gekommen, nackt werde ich wieder dahinfahren.

 

Herr, nackt liege ich vor dir. Nichts kann ich dir bringen, nichts habe ich vorzuweisen. Kein Feigenblatt kann meine Blöße vor dir verbergen. Ausgeliefert

 

Psalm 44,26

Denn unsre Seele ist gebeugt zum Staube, unser Leib liegt am Boden.

 

beuge ich mich ehrfurchtsvoll vor meinem Schöpfer, denn

 

Sprüche 15,33

Die Furcht des HERRN ist Zucht, die zur Weisheit führt, und ehe man zu Ehren kommt, muss man Demut lernen.

 

nur bei dir finde ich Gnade und Barmherzigkeit. Du kennst mich. Du hast

mich geschaffen. Keiner kennt mich so wie du. In

 

Psalm 118,5

In der Angst rief ich den HERRN an; und der HERR erhörte mich und tröstete mich.

 

allen Lebenslagen kannst nur du allein mich bergen und behüten.

Voll Vertrauen halte ich dir hin, was du schon kennst. Manchmal

 

Psalm 22,2

Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Ich schreie, aber meine Hilfe ist ferne.

 

erscheinst du mir fern. Meinem Blick bleibst du verborgen. Verzweifelt

krümmt sich meine Seele vor der Leere. Dann

 

Psalm 121,2

Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.

 

öffnest du meinen Geist. Ich erkenne deine Allmacht.

Aus der hoffnungslosen, quälenden Verbiegung wird

eine geborgene Neigung.

 

                                                                      

 © Miriam Hofmann, 2009

AKTUELLES

 

einzigARTich|Ausstellungen

"ABC der Gnade"

Gruppenausstellung des Kunst-Forums der FeG Bonn

20.11.2016 Vernissage

Dauer 12 Monate

 

 

 

 

 

 

 

Alle  gefundenen Rechtschreib- oder sonstige Fehler dürfen behalten werden.

 

 

Alle hier veröffentlichten Bilder, Fotos, Gedichte, Artikel und Geschichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht, auch auszugsweise, ohne meine ausdrückliche Genehmigung kopiert, vervielfältigt und/oder veröffentlicht werden.

 

Ich hoffe auf und bitte um das Verständnis der ehrenwerten Leser!

 

 

 

Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.  Für all diese genannten Adressen gilt: ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller angegebenen Seiten auf allen Webseiten inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© M. Hofmann